Zeitzeugenbörse 

Zeitzeugenbörse

AGIL → ZEITZEUGENBÖRSE 



Zeitzeugenbörse

Bamberg erinnert sich



Aus Geschichte(n) lernen

Einrichtung einer Zeitzeugenbörse als „Lebendiges Gedächtnis“ der Stadt, ein Projekt zur Erinnerungskultur in Bamberg an der Schnittstelle der Handlungsfelder Gesellschaft, Bildung und Kultur.
Die persönlichen und individuellen Geschichtserlebnisse von Zeitzeugen sollen dokumentiert, bewahrt und besonders der jungen Generation zugänglich gemacht werden. Die Vermittlung von regionaler Geschichte geschieht bisher in Bildungseinrichtungen vorrangig über Medien, wie zum Beispiel Bücher oder Filme, und kann von den Schülern dadurch auch nur mittelbar „erlebt“ werden.
Durch die Konfrontation mit Zeitzeugen wollen wir eine direktere, persönlichere und intensivere Vermittlung von Geschichte an Schüler unterschiedlichen Alters ermöglichen. Damit ist ein tiefer gehendes Begreifen der so unmittelbar erlebten Vergangenheit erreichbar, ein Teilhaben, das durch die aktive Kommunikation mit den Zeitzeugen noch verstärkt wird – denn diese können, anders als Texte oder Filme, den Schülern auch Rede und Antwort stehen.
Über die Sachthemen und die reine Wissensvermittlung hinaus verhilft dieses Projekt außerdem auf einmalige Weise zu einem verbindenden Miteinander der Generationen, in dem gegenseitiges Verständnis und Annäherung entstehen können.
Besonders innovativ ist unsere Methodik nicht zuletzt dadurch, dass durch eine professionelle Profilerstellung der Zeitzeugen eine passgenau zielgruppenorientierte Vermittlung an Bildungsinstitutionen ermöglicht wird.

Zu folgenden Themen sollen Zeitzeugen ermittelt werden:

1. Flucht und Vertreibung nach 1945 (Schlesien, Sudetenland, Ostpreußen)
2. Gastarbeiter (aus der Türkei, Italien, Greichenland)
3. Flucht aus der DDR
4. Aussiedler (Russlanddeutsche)
5. Migration heute

Unser Projekt lässt sich demzufolge in mehrere Gebiete einordnen. Es beinhaltet Aspekte geschichtlicher Erkenntnisse, bedeutender gesellschaftspolitischer Entwicklungen sowie auch der Völkerverständigung.

Mitmachen

Aus Bamberg und Umland wollen wir Zeitzeugen finden, befragen und an interessierte Gruppen, wie etwa Schulklassen, vermitteln.

Sie haben jetzt schon Interesse an diesem Projekt? Wollen selbst berichten? Oder haben zu den oben genannten Themen Fotos oder Dokumente? Melden Sie sich jetzt bei AGIL. Wir freuen uns sehr auf Ihre Nachricht! Senden Sie eine E-Mail an zeitzeugenboerse@agil-bamberg.de oder rufen Sie uns an: 09 51/5 19 03 89